Keine Regierungsrats-Kandidatur

Es freut und ehrt mich, dass ich als möglicher Kandidat für die Nachfolge von Regierungsrat Jakob Stark ins Spiel gebracht werde. Nach dem intensiven Nationalrats-Wahlkampf der letzten Monate, den ich mit dem fünftbesten Ergebnis von 135 Kandidierenden abschliessen durfte, strebe ich derzeit kein politisches Vollamt an. Stattdessen will ich mich weiterhin auf meine berufliche Tätigkeit konzentrieren und daneben meine politische Tätigkeit im Grossen Rat vertiefen. Deshalb stehe ich nach reiflicher Überlegung für eine Regierungsrats-Kandidatur nicht zur Verfügung.

Herzlichen Dank an die Wählerinnen und Wähler!

Die Spannung über den Ausgang der Wahlen ist der Gewissheit über die Resultate gewichen. Auch bei mir. Die Wählerinnen und Wähler haben mir mit 20‘932 Stimmen das Vertrauen ausgesprochen. Dafür bin ich sehr dankbar.

Das Gesamtresultat für die SVP Thurgau mit dem Halten des Sitzes im Ständerat und der drei Sitze im Nationalrat zeigt, dass die SVP Thurgau das Prädikat „staatstragende Thurgauer Partei“ verdient hat. Es freut mich, dass ich meinen Teil zu diesem Erfolg beitragen konnte.

Die grossartige Unterstützung, die ich im Wahlkampf und nun auch an der Urne erfahren durfte, sind Motivation, mich weiter für den Weg einer Politik der Stärke, Vernunft und Zusammenarbeit einzusetzen.

Herzlichen Dank und herzliche Gratulation!

Herzlichen Dank für die 20’932 Stimmen!! Herzlichen Dank für die riesengrosse Unterstützung in den letzten Wochen und Monaten!

Leider hat es für mich trotz der hohen Stimmenzahl – das fünftbeste Ergebnis im Kanton – nicht ganz gereicht. Aber wir haben als Top-Team unser Gesamtziel erreicht: 3 Sitze für die SVP Thurgau!

Meinem neu gewählten Kollegen Manuel Strupler gratuliere ich sehr herzlich zur Wahl in den Nationalrat und wünsche ihm alles, alles Gute für seine Arbeit in Bern! Ebenso natürlich dem neu gewählten Ständerat Jakob Stark sowie den bisherigen Nationalrätinnen Diana Gutjahr und Verena Herzog.