20.243354 Halbierung der Finanzierung der übernächsten Entwicklungszusammenarbeitsstrategie für die Finanzierung der 13. AHV-Rente

Grund des Vorstosses:

Mit der Annahme der 13. AHV-Rente müssen Wege gefunden werden, diese zu finanzieren. Viele Stimmbürgerinnen und Stimmbürger des bürgerlichen Lagers begründeten ihr «JA» damit, dass die Regierung genug Geld habe, um Milliarden ins Ausland zu verschenken, aber kein Geld für die eigene Bevölkerung aufwenden könne. Die vorgeschlagene Halbierung der Internationalen Zusammenarbeit ab 2029 ermöglicht eine teilweise Finanzierung der Mehrausgaben der 13. AHV indem zwischen 1.5-2 Mrd. Franken jährlich in den Bundesfinanzen freigestellt werden. Gleichzeitig ermöglicht diese finanzielle Anpassung ab 2029 dem Bundesrat und den beteiligten Stellen in der Verwaltung genug Zeit, um die Umsetzung in geregelten Bahnen vorzubereiten.

Jetzt teilen

Facebook
WhatsApp
Twitter
LinkedIn

Kontakt

Pascal Schmid
Postfach
8570 Weinfelden

Kontaktformular

Datenschutz